Kögel Werkstoff- und Materialprüfsysteme

⇐ zurück zu Service

Härteprüfung nach Rockwell

  • Grundlagen
  • Kalibrierung
Service Service für Härteprüfgeräte Härteprüfung nach Brinell Härteprüfung nach Rockwell Härteprüfung nach Vickers Härteprüfung nach Knoop
Kalibrierung Rockwell
Wir kalibrieren Ihr Rockwell-Härteprüfgerät nach DIN EN ISO 6508-2, ASTM E 18 oder VDI/VDE 2616-1 unabhängig vom Hersteller. Eine DAkkS-Kalibrierung ist für die Skalen HRA, HRB, HRC, HRD, HRE, HRF, HRG, HRH, HRK, HRN und HRT möglich. Hier können Sie ein Angebot anfordern.
Unsere Partner in der Härteprüfung:

Qness Härteprüfgeräte

Härteprüfmaschinen Händler

Die Härteprüfung nach Rockwell umfasst eine Gruppe von Härteprüfverfahren, welche im Jahr 1920 vom amerikanischen Ingenieur Stanley Rockwell entwickelt wurden. Ein verfahrensspezifischer Eindringkörper (siehe interaktive Grafik) wird in zwei Belastungsstufen in die zu prüfende Probe gedrückt. In Stufe 1 wird der Eindringkörper mit einer Prüfvorkraft belastet. In Stufe 2 wird die Belastung um die Prüfzusatzkraft erhöht. Auf die Probe wirkt nun die Prüfgesamtkraft. Nach Rücknahme der Prüfzusatzkraft wird die bleibende Eindringtiefe unter Prüfvorkraft gemessen.

Prüfverfahren:
Eindringkörper:
Diamantkegel (Kegelwinkel 120°), Kugelkalotte als Spitze (r = 0,2 mm)

Rockwell HRC

Kräfte
FV =  98,07 N FZ =  490,3 N FV +  FZ =  588,4 N
Berechnung
HRC = N - h / S = 100 - h / 0,002 mm
Hinweis

Mit einem Klick auf eines der Symbole öffnet sich der entsprechende Nachweis.

Qualität DAkkS Kalibrierlabor DKD Kalibrierung