Kögel Werkstoff- und Materialprüfsysteme

⇐ zurück zu Service

Härteprüfung nach Knoop

  • Grundlagen
  • Kalibrierung
Service Service für Härteprüfgeräte Härteprüfung nach Brinell Härteprüfung nach Rockwell Härteprüfung nach Vickers Härteprüfung nach Knoop
Kalibrierung Knoop
Wir kalibrieren Knoop-Härteprüfgeräte nach den Normen DIN EN ISO 4545-2, ASTM E 384 oder VDI/VDE 2616-1. Eine DAkkS-Kalibrierung ist für alle Härteskalen von HK 0,01 bis HK 2 im Härtebereich von 60 HK bis 1000 HK möglich. Hier können Sie ein Angebot anfordern.
Unsere Partner in der Härteprüfung:

Qness Härteprüfgeräte

Härteprüfmaschinen Händler

In dem 1939 vom amerikanischem Physiker und Ingenieur Frederick Knoop entwickeltem Härteprüfverfahren wird ein Diamat-Eindringkörper in Form einer Pyramide mit der Prüfkraft F in die Probe gedrückt. Die gegenüberliegenden Flächen der Pyramide mit rhombischer Grundfläche haben einen Winkel von 172,5° oder 130°. Aus der langen Diagonalen des Prüfeindrucks wird die Knoophärte berechnet.

Knoop Härte

Versuchsparameter

Kraft F in kp
Kraft F in N


Messwert (Simulation)

Eindruck d in mm 1


Ergebnis

Formel HK = 1,451 F / d2
Knoophärte 1 HK 1


Die normgerechte Bezeichnung der Knoophärte umfasst mehrere Angaben.

Beispiel: 1 HK 1/1
  •    1 - Knoop-Härtewert
  •    HK - Härtebezeichnung
  •    1 - Prüfkraft in kp

    • Ist die Einwirkdauer außerhalb des normativ festgelegten Bereichs von 10 bis 15 s, wird sie als letzte Größe innerhalb der Bezeichnung aufgeführt.
      Bei der Angabe 1 HK 1/20 beträgt die Einwirkdauer 20 s.

Mit einem Klick auf eines der Symbole öffnet sich der entsprechende Nachweis.

Qualität DAkkS Kalibrierlabor DKD Kalibrierung